Drucken

Pokalsieger 2018: Christoph Zill nach Blitzentscheid

Wir spielen in dem gewohnten Modus – Ko-System mit Trostrunde für die Verlierer. Die zweite Runde wird mit Lucky Loosern aufgefüllt, wenn die erste Runde nicht komplett mit 4, 8 oder 16 Teilnehmern besetzt ist.
Bedenkzeit ist 90 Minuten plus 30 Sekunden Aufschlag für jeden Zug.
Bei unentschiedenem Ausgang wird die Entscheidung über den Sieger durch Blitzpartien ermittelt.

      1.Runde bis 06.10.2017:                                         
  1:  Bruno Böhm               - Georg Eibl                   0:1 
  2:  Hans-Jürgen Werner       - Christoph Zill               0:1 
  3:  Gabriel Brand            - Klaus Hustert                +:- 
  4:  Werner Münz              - Michael Lutze                1:0
  5:  Max Trapp                - Frank Strohbusch             1:0 
  6:  Dagobert Langer          - Leonhard Brand               1:0    
  7:  Ralf Grüttner            - Moritz Haase                 1:0

      2.Runde bis 27.10.2017:
  1:  Dagobert Langer          - Georg Eibl                   0:1 
  2:  Ralf Grüttner            - Leonhard Brand               1:0
  3:  Max Trapp                - Gabriel Brand                1:0 
  4:  Werner Münz              - Christoph Zill               0:1
Nebenrunde: 
  5: Klaus Hustert             - Michael Lutze                1:0 
  6: Moritz Haase              - Frank Strohbusch            0k:1k
  7: Bruno Böhm                - Hans-Jürgen Werner           1:0 

      3.Runde bis 17.11.2017:
  1: Ralf Grüttner             - Max Trapp                    0:1
  2: Christoph Zill            - Georg Eibl                   1:0
Nebenrunde:
  3:  Gabriel Brand            - Bruno Böhm                   0:1     
  4:  Klaus Hustert            - Dagobert Langer              1:0     
  5:  Frank Strohbusch         - Werner Münz                  0:1     
  6:  Leonhard Brand           - Moritz Haase                 0:1     
  7:  Michael Lutze            - Hans-Jürgen Werner           1:0     
                                                                      
       4.Runde bis 08.12.2017: 
  1:  Christoph Zill           - Max Trapp                  0,5:0,5
  Die Farben für das Finale wurden durch die Spieler ausgelost.
  Blitzentscheid: 
  Max Trapp      - Christoph Zill   0,5:0,5
  Christoph Zill - Max Trapp         1 : 0
Nebenrunde:
  2:  Georg Eibl               - Ralf Grüttner                0:1     
  3:  Bruno Böhm               - Klaus Hustert                1:0     
  4:  Frank Strohbusch         - Gabriel Brand                1:0     
  5:  Michael Lutze            - Dagobert Langer              1:0     
  6:  Moritz Haase             - Werner Münz                  1:0     
  7:  Hans-Jürgen Werner       - Leonhard Brand               1:0


Platz Name               Pkte. W.1    W.2     R1    R2    R3    R4   
1     Christoph Zill     3.5   8.50   38.00  12s1  6s1   5w1   2w0.5 
2     Max Trapp          3.5   9.50   35.00  7w1   11w1  3s1   1s0.5 
3     Ralf Grüttner      3.0   7.50   34.00  8w1   14w1  2w0   5s1   
4     Bruno Böhm         3.0   6.00   36.50  5w0   12w1  11s1  9w1   
5     Georg Eibl         2.0   10.50  28.00  4s1   13s1  1s0   3w0   
6     Werner Münz        2.0   9.50   30.00  10w1  1w0   7s1   8s0   
7     Frank Strohbusch   2.0   8.50   36.50  2s0   8s1k  6w0   11w1  
8     Moritz Haase       2.0   7.00   32.50  3s0   7w0k  14s1  6w1   
9     Klaus Hustert      2.0   7.00   28.50  11s0k 10w1  13w1  4s0   
10    Michael Lutze      2.0   6.00   31.00  6s0   9s0   12w1  13w1  
11    Gabriel Brand      1.0   10.50  31.00  9w1k  2s0   4w0   7s0   
12    Hans-Jürgen Werner 1.0   8.50   27.50  1w0   4s0   10s0  14w1  
13    Dagobert Langer    1.0   6.00   30.50  14w1  5w0   9s0   10s0  
14    Leonhard Brand     0.0   7.00   29.00  13s0  3s0   8w0   12s0  

Turnierverwaltung 4.12    W.1=Buchholz W.2=Wertungswertung
10.12.2017

 

Spieltermine

- Spielbeginn ist falls nicht anders vereinbart um 20:00 Uhr

- die Spieltermine kann man im Einvernehmen mit dem Gegner verschieben, die Partien müssen aber spätestens am Montag vor der nächsten Runde gespielt werden, damit die nächste Runde ausgelost werden kann
- eine dringende Bitte: falls ihr am vorgegebenen Termin nicht spielen könnt oder wollt, bitte so früh wie möglich mit dem Gegner Kontakt aufnehmen und über einen Ersatztermin sprechen;
   bei unangekündigtem Fernbleiben muss der schuldige Spieler damit rechnen, dass die Partie für ihn als verloren gewertet wird
- Terminverlegungen sind dem Turnierleiter mitzuteilen

 

Ergebnismeldung

- der Sieger einer Partie muss das Ergebnis dem Turnierleiter mitteilen, bei einem Remis ist Weiß dafür zuständig

 

Durchführung

- der Schach-Klub Freising ermittelt alljährlich im Rahmen eines Knockout-Turniers mit Nebenrunde (Schweizer-System-Turnier) den Pokalsieger.

- es gelten die FIDE-Regeln in ihrer aktuellen Fassung.
- abweichend davon beträgt die Wartezeit gemäß Art. 6.6 eine halbe Stunde ab vereinbartem Partiebeginn.
- die Startreihenfolge wird manuell ohne Berücksichtigung spezieller Kriterien ausgelost.
- die Bedenkzeit ist 90 Minuten plus 30 Sekunden Aufschlag für jeden Zug.

- im Knockout-Turnier wird der Sieger bei unentschiedenem Ausgang der Langpartie durch Blitzpartien ermittelt. Es werden zwei Blitzpartien mit unterschiedlichen Farben gespielt. Die Bedenkzeit beträgt 5 min pro Spieler und Partie. Ergibt sich danach immer noch keine Entscheidung, wird eine weitere Blitzpartie mit umgekehrter Farbverteilung zur regulären Partie und einer Bedenkzeit von 5 Minuten für Weiß und 4 Minuten für Schwarz gespielt. Weiß muss gewinnen, bei Remis gilt Schwarz als Sieger.

- der Sieger verbleibt im Knockout-Turnier, der Verlierer zieht in die Nebenrunde ein und nimmt dabei die bisher erzielten Punkte mit.
- die zweite Runde wird mit Lucky Loosern aufgefüllt, wenn die erste Runde nicht komplett mit 4, 8 oder 16 Teilnehmern besetzt ist.

 

Auswertung

- Sieger des Pokalturniers ist der Sieger der letzten Runde des Knockout-Turniers, der Verlierer ist der Zweitplatzierte, die weiteren Ränge ergeben sich aus der Reihenfolge der Nebenrunde nach erzielten Gewinnpunkten, der Buchholz-Wertung als erster Feinwertung und der Sonneborn-Berger-Wertung als zweiter Feinwertung
- der Sieger erhält den Titel "Pokalsieger 20xx".

Bisherige Sieger des Pokals aus dem Jahr 2012:
2012 Dr. Frank Strohbusch, 2013 Wulf Behrend, 2014 Prof. Dr. Frank-Martin Belz, 2015-2016 Maximilian Trapp